Bibliothek

Geschrieben von am 14. Juli 2010 | Abgelegt unter

Unsere Bibliotheca Carmelitana Provinciae Bavariae OCD wurde 1969 auf Beschluss des Provinzkapitels der Unbeschuhten Karmeliten als Spezialbibliothek für karmelitische Ordensliteratur in Würzburg gegründet, wobei die einschlägige deutschsprachige Literatur möglichst vollständig gesammelt wird und von der fremdsprachigen Literatur wenigstens die wichtigsten Werke erworben werden. Einen besonderen Raum nehmen die Schriften von beziehungsweise zu einzelnen Gestalten des Ordens ein, darunter vor allem Teresa von Ávila, Johannes vom Kreuz, Thérèse von Lisieux und Edith Stein. Der Bestand umfasst zirka 15.000 Bände, darunter auch die Bestände des inzwischen aufgelösten Klosters Sankt Theresia in Regensburg sowie etwa 100 bis 200 alte Drucke.

Benutzung: nach Vereinbarung (tel. Anmeldung); Benutzung ggf. über den Lesesaal der Diözesanbibliothek
Kontakt: Sanderstr. 12, 97070 Würzburg, Tel. +49 931 354320

Zum Würzburger Kirchenopac