Schlagwort-Archive: Josefsnovene

Einladung zum Hochfest des hl. Josef

Der hl. Josef stand lange im Schatten der kirchlichen Verehrung, wie auch auf den Weihnachtsdarstellungen oft im Hintergrund oder am Rand steht. Damit sollte die theologische Aussage dargestellt werden, dass er nichts mit dieser Geburt zu tun hat – daher auch das oft fortgeschrittene Alter des Josefs. Der hl. Bernhard von Clairvaux und die hl. Teresa von Ávila, unsere Ordensmutter förderten die Verehrung des hl. Josefs sehr. Die hl. Teresa hatte viele ihrer Gründungen unter sein Patronat gestellt. Erst spät fand der Name des hl. Josefs den Eingang in die Allerheiligenlitanei und gar erst Papst Benedikt XVI. fügte seinen Namen in die Hochgebete der Messe ein.

Die Karmeliten laden ganz herzlich zur Mitfeier des Hochfestes des hl. Josefs am 19. März ein. Amt mit Festpredigt um 10.00 Uhr und Hochamt mit Predigt um 18.00 Uhr. Festprediger ist Prior Pater Elias M. Haas OCD.

Josefsmittwoche 2018

Ich nahm mir den glorreichen heiligen Josef zu meinem Anwalt und Herrn und empfahl mich ihm sehr. Ich sah deutlich, wie dieser mein Vater und Herr mich nicht nur aus dieser Not, sondern auch aus anderen, noch größeren…rettete. …Anderen Heiligen scheint der Herr die Gnade verliehen zu haben, in einer bestimmten Notlage zu helfen, mit diesem großen Heiligen aber habe ich die Erfahrung gemacht, daß er in allen Nöten hilft. Damit möchte uns der Herr zu verstehen geben, dass er nun, so wie er dem hl. Josef auf Erden unterstellt war, im Himmel tut, worum ihn dieser bittet – da dieser als sein Pflegevater ihm geegnüber Vaterstelle vertrat, konnte er ihm ja Aufträge erteilen. Diese Erfahrung haben auch noch manch andere gemacht, denen ich geraten hatte, sich ihm zu empfehlen; und es sind sogar viele, die ihn neuerdings verehren, weil sie erfahren, wie wahr das ist.
( Teresa V 6,6)

Von ihrer Ordensmutter Teresa von Jesus hat der Karmel diese Verehrung des hl. Josefs geerbt, die sich in den 9 Josefsmittwochen zeigt, als Vorbereitung auf das Hochfest des hl. Josefs am 19. März. Diese Josefsmittwoch beginnen im Jahre 2018 am 17. Januar mit Gottesdiensten mit Predigt zum Thema „Eucharistie – Danksagung“ jeweils um 10.00 und 18.00 Uhr.

Josefsnovene 2013

Zum Jahr des Glaubens, das Papst Benedikt ausgerufen hat, beschäftigt sich die diesjährige Josefsnovene mit dem Thema:  „Glauben, aber wie? Orientierung an biblischen Gestalten“. Wir laden Sie herzlich zu den Hl. Messen mit Predigt ein: mittwochs um 10 Uhr und um 18 Uhr.

Die Novene beginnt am 16.01.2013 und endet mit dem Hochfest des Hl. Josef am 19.03.2013 mit einem feierlichen Hochamt um 18 Uhr.

Die Themen lauten wie folgt:

16. Januar: Abraham – „Zieh weg aus deinem Land!“ (Gen 12, 1)

23. Januar: Josef in Ägypten – „Um Leben zu erhalten, hat Gott mich vor euch hergeschickt.“ (Gen 45, 5)

30. Januar: Mose – „Ich kann dieses ganze Volk nicht allein tragen, es ist mir zu schwer.“ (Num 11, 14)

06. Februar: Elija – „So wahr der Herr, der Gott Israels lebt, in dessen Dienst ich stehe!“ (1 Kön 17, 1)

13. Februar: Tobit – „Ich will mit dir reisen; ich kenne den Weg.“ (Tob 5, 6)

20. Februar: Judit – „Ich singe meinem Gott ein neues Lied.“ (Jdt 16, 13)

27. Februar: Ijob – „Nehmen wir das Gute an von Gott, sollen wir dann nicht auch das Böse annehmen?“ (Ijob 2, 10)

06. März: Maria Magdalena – „Sie ging zu den Jüngern und verkündete ihnen: Ich habe den Herrn gesehen.“ (Joh 20, 18)

13. März: Maria von Nazareth – „Was er euch sagt, das tut!“ (Joh 2, 5)

Josefsnovene 2011

In der nächsten Woche beginnt die Gebetsnovene zum hl. Josef in unserer Kirche. Die hl. Messen feiern wir jeweils mittwochs um 10 und um 18 Uhr.

In diesem Jahr stehen die Predigten unter dem Thema: „Geist Gottes – Quelle in mir“. Die neun Josefsmittwoche bereiten uns auf das Hochfest unseres Kirchenpatrons am 19. März vor.


19. Januar: Der Christ als Quellensucher

26. Januar: Die Quelle des Lebens

02. Februar: Die Quelle des Trostes

09. Februar: Die Quelle der Kraft

16. Februar: Die Quelle des Vertrauens

23. Februar: Die Quelle der Liebe

02. März: Die Quelle des Friedens

09. März: Die Quelle des Gebetes

16. März: Die Quelle der Heilung


Samstag, 19. März: Hochfest des Hl. Josef

10 Uhr: Hochamt mit Predigt

Josefsnovene zum Priesterjahr 2009/10

Die diesjährige Josefsnovene beschäftigt sich in den Predigten an den neun Mittwochen vor dem Hochfest (19.03.) mit dem von Papst Benedikt ausgerufenen Priesterjahr 2009/10.

20. Januar
Priestersein in säkularisierter Welt

27. Januar
Berufen in die Nachfolge Jesu

03. Februar:
„Liebst du mich?“ (Joh 21, 15) Jesus und Petrus

10. Februar:
Der Priester und die Eucharistie

17. Februar:
Der gute Hirte – Leidenschaft für Gott und die Menschen

24. Februar:
„Für die Priester beten“ (Therese von Lisieux)

03. März:
Kirchliches Priesterbild und gesellschaftliche Erwartungen

10. März:
„Nicht Herren über euren Glauben, sondern Helfer eurer Freude“ (2 Kor 1, 24)

17. März:
Hingabe (Jean-Marie Vianney)

Zu den Gottesdiensten, die wie üblich jeweils um 10 Uhr und um 18 Uhr gefeiert werden, laden wir herzlich ein.