Einweihung der Kapelle zum Prager Jesuskind

Geschrieben von am 6. Januar 2015 | Abgelegt unter Allgemeines

Einweihung der Prager-Jesuskind-Kapelle klAm 2. Sonntag der Weihnachtszeit,
4. Januar 2015, wurde die Kapelle zum Prager-Jesuskind von unserem Provinzial Pater Dr. Ulrich Dobhan OCD eingeweiht.
In seiner Predigt gab er einen kurzen Abriss von der Geschichte der Verehrung der Kindheit Jesu im Karmel, von der das Prager Jesuskind Zeugnis gibt und lud der Aufforderung durch die Inschrift auf dem Wandrelief  „Schau auf den Menschgewordenen! – Schau, er schaut dich an!“ folgend ein, gerade wenn es einem selbst nicht so gut geht, sich von diesem Kind anlächeln zu lassen. Nach der Predigt zog der Altardienst und der Konvent zur neuen Kapelle, um diese mit Gebet, Weihwasser und Weihrauch einzuweihen.

Ernennung von Herrn Nagel klDPrager-Jesuskind-Kapelle 001.kla mit der Fertigstellung der Seitenkapelle auch die Gesamtausgestaltung der Kirche zu ihrem Abschluss gekommen ist, wurde der Künstler, Herr Paul Nagel, der nahezu seit 40 Jahren an der Gestaltung unserer Kirche arbeitet, aufgrund seiner Verdienste von Provinzial P. Dr. Ulrich Dobhan OCD zum „Ehrenkarmeliten“ ernannt.

 

Prior P. Elias M. Haas OCD dankte allen Wohltätern der Kirche und des Klosters für ihre Unterstützung, denn ohne diese wäre die Neugestaltung der Karmelitenkirche nicht möglich gewesen.

Fotos: M. Amberg, M. Schäfer

2 Kommentare zu “Einweihung der Kapelle zum Prager Jesuskind”

  1. am 20. Januar 2015 um 13:23 1.Schlicht schrieb …

    Ich war zu Besuch in Würzburg und habe die letzten Arbeiten am Kunstwerk miterlebt. Und jetzt ist es fertig. Wunderschön!
    Ich komme wieder, um das Prager Jesulein zu besuchen und seine künstlerische Umgebung zu bewundern!!

  2. am 20. Januar 2015 um 13:28 2.anonym schrieb …

    Jetzt ist die Seitenkapelle fertig – dem Künstler Paul Nagel kann man dafür nur Danke sagen und den Reurern zu dem Kunstwerk (und der ganzen Ausgestaltung der Kirche)nur gratulieren. Hinkommen und staunen und beten.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben