Alle Beiträge von Prior

Eröffnung der Heiligen Woche

Die Karwoche wurde mit der Palmprozession zusammen mit der Pfarrei St. Peter und ihrem Pfarrvikar Christian Stadtmüller eröffnet.  Da die Pfarrkirche St.  Peter wegen Renovierung geschlossen ist, fand die Palmsegnung diesmal im Innenhof des Pfarrhauses von St.  Peter statt und dann zog man in die Karmelitenkirche zum Gottesdienst.  Dort wurde die Passion nach Lukas gesungen.  Prior P.  Elias M.  Haas OCD hielt die Predigt zum Thema: „Ecce homo! Seht da, den Menschen!“  

Der Konvent lädt ganz herzlich zur Mitfeier des österlichen Triduums ein: Gründonnerstag 18.00 Gottesdienst zur Erinnerung an das letzte Abendmahl mit Fußwaschung und Anbetung bis 22.00 Uhr, Karfreitag 15.00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben unseres Herrn und am Ostersonntag um 06.00 Uhr Auferstehungsfeier.

Bestattung von P. Andreas

Am Montag, den 11.  April 2016, hielt Provinzial P.  Dr. Ulrich Dobhan OCD das Requiem für unseren Pater Andreas in der Karmelitenkirche.  Pater Andreas hinterließ den Wunsch, „…den Gottesdienst so zu gestalten, daß er ein Zeugnis für Christus ist, der lebt und der dem das Leben, das unzerstörbare Leben ist, der an IHN glaubt.“ Er hatte auch die Lieder für den Gottesdienst selbst ausgesucht.  Mit einem Wort aus seinen schriftlichen Hinterlassenschaften hat P.  Provinzial das Requiem eröffnet und auch abgeschlossen bevor man feierlich in die Krypta zur Bestattung zog.  Dort wurde von seinen Mitbrüdern das „Libera“ gesungen und Abschied genommen.

Flüchtlingshilfe

bruderruffing-2ce32b272bb0353gf38e26f16b5274c1Da wir in die Gebäudeteile unseres Klosters,  die früher an das Nachlassgericht vermietet waren, keine Flüchtlinge aufnehmen konnten, weil dort schon Probebohrungen durch Decke und Böden durchgeführt worden sind und es dort auch keine Heizung und kein Wasser mehr gibt,  also eher Baustelle ist,  wollen wir doch unseren Beitrag leisten,  indem wir einen Flüchtlingshelfer im Konvent aufnehmen.  Es ist Bruder Bernd Ruffing von den Steyler Missionaren. Er war bisher in Thailand in der AIDS- und HIV-Hilfe tätig und wird in der Münzstrasse erst 3. Semester Flüchtlings-hilfe studieren,

Baustelle

Inzwischen sind wir auch so weit in das Genehmigungsverfahren für den Umbau unserer Klostergebäude einzusteigen: So wird der Trakt Sanderstraße für Büros,  der Trakt Landwehrstraße für ein „Zentrum für gesundes Leben“ und der Trakt Reurergasse für eine Erweiterung der „Bibliotheca Carmelitana“ und ein kleines „Geistliches Zentrum“ mit einem multifunktionalem Raum und einem Meditationsraum für christliche Kontemplation umgebaut werden.  Alle Gebäudeteile sollen barrierefrei werden,  einen Aufzug bekommen und einen neuen, auch barrierefreien Zugang von der Ecke Sanderstraße/Landwehrstraße bekommen.  Auch die veralteten sanitären Anlagen, Fenster etc.  im eigentlichen Kloster (Mitteltrakt) und die Dächer werden erneuert und saniert werden.  Wir hoffen,  dass dies alles bis zum Mai 2018 fertig gestellt sein wird.

Konventamt mit Bauernmesse

Am Sonntag,  dem 28.  Februar 2016,  wurde im Konventamt um 9.30 Uhr,  die „Deutsche Bauernmesse“ von Annette Thoma unter der Leitung von Herrn Johannes Hillebrand-Brem aufgeführt.  Diese wird gefördert von der Jungniklstiftung,  die Volks-und Kammermusik auch mit Instrumenten wie Zither und Harfe unterstützt.  Annette Thoma war es ein Anliegen Volksweisen für die katholische Liturgie anwendbar zu machen.

Festgottesdienst anlässlich des 500. Geburtstags der Hl. Teresa

Der 500. Geburtstag der hl. Teresa von Ávila am 28. März 2015 wurde in München groß von der gesamten Karmelfamilie (Schwestern, Brüder, Familiaren) gefeiert. Pontifikalamt 50. Geburtstag TvÁ

Auch der Konvent von Würzburg nahm fast vollständig an den Veranstaltungen teil, die am 26. März mit dem Teresasymposium an der Kath. Akademie begannen und mit feierlichen Pontifikalamt unter der Leitung von Erzbischof Reinhard Kardinal Marx um 10.00 Uhr am Samstag, den 28. März, in der Kloster- und Pfarrkirche St. Theresia in München, seinen festlichen Abschluss fand. Der Gottesdienst wurde auch im Kath.TV übertragen. An den Gottesdienst schloss sich ein „Familienfoto“ der drei Zweige des Karmelordens in Deutschland an und eine Begegnung in den Pfarrräumen. Seltenst kommen soviele Karmelitinnen und Karmeliten zusammen wie hier auf dem Foto nach dem Festgottesdienst zum 28. März, dem 500. Geburtstag der hl. Teresa. Das letzte Mal war es bei der Seligsprechung Edith Steins 1987 in Köln. Familienfoto

Im Rahmen der Festlichkeiten startete der Kardinal symbolisch die neue Internetseite der deutschen Ordensprovinz – www.karmelocd.de.  

Die Veranstaltungen waren, wie alle anderen bisher zum Jubiläumsjahr angebotenen, sehr nachgefragt und gut besucht. Während des Symposiums bestand die Möglichkeit, die sehr gute interaktive Ausstellung „freie Nonne, frommes Vorbild“ zu besuchen.  Diese Ausstellung wird vom 1. bis 18. Oktober auch bei uns in Würzburg sein. Sie wird am 2.  Oktober mit einer Vernissage eröffnet. Am 16. und 17.Oktober wird im Burkardushaus auch ein Symposium veranstaltet werden, das mit einem Pontifikalgottesdienst mit Bischof Dr.